Foto:  Andrea Esuli Foto: Andrea Esuli

Fruchtbombe mit Hai-Alarm in der Tasse: Der Shark Attack

Den Winter kann er zwar nicht ganz vertreiben, aber zumindest weckt er Erinnerungen an heiße Sommertage: Der Shark Attack triumphiert mit einer Fülle an Früchten und einem sommerlich-fruchtigen Geschmack. Da er außerdem leicht vorzubereiten und so auch für Partys mit Mix-Anfängern und mehreren Gästen geeignet ist, sind die Zutaten diesmal in Tassen angegeben. Es kommt dabei nämlich nicht auf die genaue Menge der Zutat, sondern auf das Verhältnis zu den anderen Ingredienzen an.

Zutaten für 4 bis 6 Shark Attack Cocktails

  • 1 unbehandelte Zitrone (halbiert und in dünne Scheiben geschnitten)
  • ½ Tasse kleingeschnittene Ananas
  • ½ Tasse Tequila
  • ½ Tasse Cointreau
  • 1 Tasse Orangensaft
  • ½ Tasse Ananassaft
  • ½ Tasse Rum
  • ein Schuss Grenadine
  • ½ Tasse Cocktailkirschen
  • Eiswürfel

Zubereitung der Shark Attack Cocktails



Zunächst mischt man alle Zutaten (außer das Eis) in einem großes Gefäß, beispielsweise einer Kanne oder einer Bowle-Schüssel. Diese Mischung kann bis zum eigentlichen Servieren im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Um den Cocktail vor dem Genießen noch weiter herunter zu kühlen, gibt man einige Eiswürfel in ein Glas und übergießt diese mit der vorbereiteten Cocktailmischung. Fertig!

Dekotipp: Der Hai im Shark-Attack

Um den einfachen und trotzdem sonnigen Cocktail schick zu dekorieren, bieten sich Cocktailspieße an. Auf diese spießt man einige Cocktailkirschen und ein Stückchen dreieckiger Ananas – das sieht dann aus wie eine Haifisch-Flosse. Wer fühlt sich da nicht wie auf einer tropischen Insel?

Quellen und Links

recipegirl.com/…/shark-attack-cocktail/

Schlagwörter: , , , , ,

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>