Orangensaft

Tequila Sunrise

Cocktail Rezept: Tequila Sunrise

Er ist einer der beliebtesten Cocktails schlechthin und das meiner Meinung nach auch sehr verdient. Der Tequila Sunrise schmeckt einfach unglaublich gut. Außerdem muss man bei seinem Namen und Anblick automatisch an einen warmen Sommerabend denken und solche Fantasien können wir in derzeit mehr als gut gebrauchen, oder?

Den Namen hat der Tequila Sunrise übrigens aufgrund seines Inhalts (Tequila) und Optik (Sunrise = Sonnenaufgang) bekommen. Der Tequila Sunrise stammt aus Mexiko, wo er in den 1920er Jahren in Agua Caliente (Tijuana) erfunden worden sein soll. Das Originalrezept sah als Zutaten Tequila, Limonade (selbstgemachte aus Zitronen), Grenadine, Crème de Cassis und Sodawasser vor. Importiert in die USA wurde die Crème de Cassis gestrichen und die selbstgemachte, farblose Zitronenlimonade durch den farbigen Orangensaft ersetzt. Der Tequila Sunrise in der heute bekannten Fassung soll Ende der 1930er dann in Phoenix (Arizona, USA) kreiert worden sein.

Urlaubsfeeling garantiert

In der 1980er Jahren war der Tequila Sunrise das Partygetränk der Szene schlechthin. Mittlerweile ist der Cocktail zum Klassiker avanciert und keineswegs unmodern geworden. An seinem Erfolg kann auch der gleichnamige Film “Tequila Sunrise” mit Mel Gibson, Kurt Russel und Michelle Pfeiffer ein wenig beteiligt sein – oder war es etwa umgekehrt? Der Film spielt an einigen sonnigen Schauplätzen, die sofort Lust auf Urlaub, Sonne, Wasser und Meer machen. Wer gerade keine freie Zeit hat oder finanziell die Fernreise scheut, der kann sich bei einem Tequila Sunrise entspannen und Pläne fürs nächste Jahr schmieden.

Rezept für einen exotischen Tequila Sunrise

Zutaten:

  • 6 cl Tequila
  • 10 cl Orangensaft
  • 3 cl Grenadine
  • Eiswürfel

Zubereitung:

Tequila und Orangensaft in ein Highballglas mit Eis füllen, etwas verrühren. Zum Schluss die Grenadine ins Glas geben. Tipp: Die Grenadine vorsichtig an einem Strohhalm entlang in das Glas eingießen, so erreicht eine gewisse Menge den Boden fast unvermischt und schafft so eine klare Abstufung in Rot, Orange und Gelb nach oben hin.

Tequila Sunrise

Schlagwörter: ,

Foto:  Andrea Esuli Foto: Andrea Esuli

Fruchtbombe mit Hai-Alarm in der Tasse: Der Shark Attack

Den Winter kann er zwar nicht ganz vertreiben, aber zumindest weckt er Erinnerungen an heiße Sommertage: Der Shark Attack triumphiert mit einer Fülle an Früchten und einem sommerlich-fruchtigen Geschmack. Da er außerdem leicht vorzubereiten und so auch für Partys mit Mix-Anfängern und mehreren Gästen geeignet ist, sind die Zutaten diesmal in Tassen angegeben. Es kommt dabei nämlich nicht auf die genaue Menge der Zutat, sondern auf das Verhältnis zu den anderen Ingredienzen an. Continue reading

Schlagwörter: , , , , ,

Berlin Master Cocktail

Cocktail Rezept: Berlin Master

Als ich den Cocktail Berlin Master entdeckte, dachte ich: „Ha, den musst du ausprobieren!“. Schließlich bin ich derzeitige Wahlberlinerin. Doch wie würde man sich so einen Berlin Master Cocktail normalerweise vorstellen? Wie schmeckt Berlin denn? Ich finde das schwer zu beantworten, weil Berlin so viele unterschiedliche Seiten hat. Nach außen hin verbreitet sich aber natürlich vor allem der szenige Charakter – Hipster ist hier das Schlagwort. Ich würde mich aber nicht dazu zählen.

Also mixe ich mir den Berlin Master Cocktail zusammen und nehme einen Schluck. Halleluja. Das ist ordentlich. Derjenige, der den Berlin Master erfunden hat, scheint Berlin wohl vor allem mit viel Alkohol zu verbinden. Vielleicht hat er mal die After Hour genutzt, die hier in Berlin so beliebt ist. Den Zutaten nach würde ich diesen Cocktail aber eher russischen Spanier nennen. Doch halt – so multikulturell wie Berlin ist, passt das doch wieder. Doch überzeugt euch selbst.

Zutaten für den Berlin Master

  • 4 cl Wodka
  • 4 cl Triple sec
  • 8 cl Orangensaft
  • 4 cl Ananassaft
  • 6 Eiswürfel

Anleitung für den Berlin Master

Alle Zutaten in einen Shaker mit drei Eiswürfeln geben und ordentlich schütteln. In ein Glas mit drei Eiswürfeln durch das Barsieb gießen. Fertig.

Schlagwörter: , , ,

Orange Splash Cocktail

Cocktail Rezept: Orange Splash (alkoholfrei)

Nachdem der Sommer in den letzten Wochen Urlaub gemacht und den Regen als Ersatz geschickt hat, lässt er sich endlich wieder blicken. Beim Spaziergang mit meinem Hund bin ich gestern ganz schön ins Schwitzen gekommen und brauchte Zuhause dringend eine Erfrischung. Da es aber erst vormittags war, kam ein alkoholischer Cocktail natürlich nicht in Frage. Bei meiner Recherche bin ich auf den Orange Splash gestoßen und nach einem kurzen Abstecher im Supermarkt legte ich los. Zunächst war ich etwas skeptisch, da ich nicht der größte Ananassaft-Fan bin. Doch der Ananassaft hält sich beim Orange Splash angenehm im Hintergrund. Für mich genau die richtige Dosis.

Die Zutaten für den Orange Splash

  • 10 cl Orangensaft
  • 2 cl frisch gepresster Zitronensaft
  • 2 cl Ananassaft
  • 8 cl Ginger Ale
  • 5 Eiswürfel
  • gekühltes Mineralwasser zum Auffüllen

Anleitung für den Dirty Harry

Die Säfte gemeinsam mit zwei Eiswürfeln in einen Shaker geben und ordentlich schütteln. Drei Eiswürfel in ein Glas geben und darauf den Inhalt des Shakers durch das Barsieb gießen. Den Ginger Ale dazugeben und mit dem Mineralwasser auffüllen. Prost!

Orange Splash Cocktail

Schlagwörter: , , ,

Dirty Harry Cocktail

Cocktail Rezept: Dirty Harry

Wenn ich Cocktails mixe, schaue ich oft, was ich zu Hause habe und suche dann ein entsprechendes Rezept. Gestern hatte ich Cola und Orangensaft im Kühlschrank und stieß auf den Cocktail Dirty Harry. Als ich den Amaretto sah, fühlte ich mich plötzlich wieder wie mit 16, als ich auf Partys gern Apfelsaft mit Amaretto trank. Dementsprechend schmeckte mir auch der Dirty Harry sehr gut. Doch wenn ihr es nicht so gern süß mögt, solltet ihr lieber auf einen anderen Cocktail zurückgreifen. 😉

Zutaten für den Dirty Harry

  • 4 cl Amaretto
  • 4 cl Orangensaft
  • 4 cl Cola
  • Eis

Anleitung für den Dirty Harry

Eis in einen Shaker geben, die Zutaten dazutun und kräftig schütteln. Dann durch das Sieb in ein Cocktailglas gießen und fertig ist er.

Dirty Harry Cocktail

Schlagwörter: , ,