Tequila

Tequila Sunrise

Cocktail Rezept: Tequila Sunrise

Er ist einer der beliebtesten Cocktails schlechthin und das meiner Meinung nach auch sehr verdient. Der Tequila Sunrise schmeckt einfach unglaublich gut. Außerdem muss man bei seinem Namen und Anblick automatisch an einen warmen Sommerabend denken und solche Fantasien können wir in derzeit mehr als gut gebrauchen, oder?

Den Namen hat der Tequila Sunrise übrigens aufgrund seines Inhalts (Tequila) und Optik (Sunrise = Sonnenaufgang) bekommen. Der Tequila Sunrise stammt aus Mexiko, wo er in den 1920er Jahren in Agua Caliente (Tijuana) erfunden worden sein soll. Das Originalrezept sah als Zutaten Tequila, Limonade (selbstgemachte aus Zitronen), Grenadine, Crème de Cassis und Sodawasser vor. Importiert in die USA wurde die Crème de Cassis gestrichen und die selbstgemachte, farblose Zitronenlimonade durch den farbigen Orangensaft ersetzt. Der Tequila Sunrise in der heute bekannten Fassung soll Ende der 1930er dann in Phoenix (Arizona, USA) kreiert worden sein.

Urlaubsfeeling garantiert

In der 1980er Jahren war der Tequila Sunrise das Partygetränk der Szene schlechthin. Mittlerweile ist der Cocktail zum Klassiker avanciert und keineswegs unmodern geworden. An seinem Erfolg kann auch der gleichnamige Film “Tequila Sunrise” mit Mel Gibson, Kurt Russel und Michelle Pfeiffer ein wenig beteiligt sein – oder war es etwa umgekehrt? Der Film spielt an einigen sonnigen Schauplätzen, die sofort Lust auf Urlaub, Sonne, Wasser und Meer machen. Wer gerade keine freie Zeit hat oder finanziell die Fernreise scheut, der kann sich bei einem Tequila Sunrise entspannen und Pläne fürs nächste Jahr schmieden.

Rezept für einen exotischen Tequila Sunrise

Zutaten:

  • 6 cl Tequila
  • 10 cl Orangensaft
  • 3 cl Grenadine
  • Eiswürfel

Zubereitung:

Tequila und Orangensaft in ein Highballglas mit Eis füllen, etwas verrühren. Zum Schluss die Grenadine ins Glas geben. Tipp: Die Grenadine vorsichtig an einem Strohhalm entlang in das Glas eingießen, so erreicht eine gewisse Menge den Boden fast unvermischt und schafft so eine klare Abstufung in Rot, Orange und Gelb nach oben hin.

Tequila Sunrise

Schlagwörter: ,

Foto:  Andrea Esuli Foto: Andrea Esuli

Fruchtbombe mit Hai-Alarm in der Tasse: Der Shark Attack

Den Winter kann er zwar nicht ganz vertreiben, aber zumindest weckt er Erinnerungen an heiße Sommertage: Der Shark Attack triumphiert mit einer Fülle an Früchten und einem sommerlich-fruchtigen Geschmack. Da er außerdem leicht vorzubereiten und so auch für Partys mit Mix-Anfängern und mehreren Gästen geeignet ist, sind die Zutaten diesmal in Tassen angegeben. Es kommt dabei nämlich nicht auf die genaue Menge der Zutat, sondern auf das Verhältnis zu den anderen Ingredienzen an. Continue reading

Schlagwörter: , , , , ,

Foto: sabianmaggy Foto: sabianmaggy

Frosty Mexican Bulldog Margarita

Bis nach Mexiko musst Du nicht unbedingt fahren, um diesen außergewöhnlichen Cocktail zu trinken. Dort schmeckt er zwar wahrscheinlich doppelt so gut (wie das nunmal so ist im Urlaub), aber auch in kälteren Gefilden kannst Du den Cocktail mit dem automatischen “Nachfülleffekt” nachmixen. Dazu brauchst du nur einen Standmixer oder einen guten Pürierstab, etwas Geschick und die folgenden Zutaten. Continue reading

Schlagwörter: , , ,

Mexican Mule Cocktail

Cocktail Rezept: Mexican Mule

Der Tequila war definitiv eine der ersten Spirituosen, mit denen ich in meinem Leben nähere Bekanntschaft machte. Als ich etwa 14 war, fand ich Geschmack an dem Mixgetränk Desperados, eine Mischung aus Bier und Tequila. Da ich mir zu meiner Jugendweihe auch ein alkoholisches Getränk wünschen durfte, orderte ich Desperados bei meiner Mutter, die es mir nichts Böses ahnend kaufte. Sie ist mit Sicherheit fest davon ausgegangen, dass es eine Mischung aus Limonade und Bier sei. Glücklicherweise zeigten sich schon damals meine ukrainischen Gene und ich wurde auch von drei Flaschen Desperados nicht betrunken. Seitdem habe ich mit Tequila nur einige Begegnungen auf Studentenpartys gehabt. Dann natürlich pur und entweder mit Salz und Zitrone oder Orange und Zimt. Ich mag übrigens beides. Continue reading

Schlagwörter: , ,