Zombie

Wenn schon, denn schon – der Zombie Cocktail ist mit rund 18 Prozent einer der hochprozentigsten Cocktails, wer mit ihm startet, hat also mit einem Drink so viel Alkohol zu sich genommen, wie sonst in drei bis vier Cocktails enthalten sind. Sein Erfinder, Ernest Raymond Beaumont-Gannt („Donn Beach“) hat daher einst die Anzahl der ausgeschenkten Drinks auf zwei pro Person beschränkt. Seinen Namen hat der Zombie Cocktail auch entsprechend aufgrund seiner Wirkung erhalten. Der Sage nach hat Donn Beach den Drink 1934 in seinem Restaurant „Don the Beachcomber“ in Hollywood zum ersten Mal für einen bereits verkaterten Freund gemixt, der sich dann auf seinem anschließendem Flug nach San Francisco wie ein Zombie gefühlt haben soll.

Einschlägige Wirkung

Der Zombie Cocktail besteht aus Rum, Fruchtlikören und Fruchtsäften. Es werden immer mehrere Sorten Rum verwendet, darunter auch hochprozentiger Rum mit über 70 Prozent. Es gibt Zombie Cocktail -Rezepte mit bis zu sechs Sorten Rum, das Originalrezept sah vier vor. Durch die süßen Fruchtliköre und die Fruchtsäfte lässt sich der hohe Alkoholgehalt kaum herausschmecken, was einen nicht zu mehreren Drinks verleiten sollte, denn der Zombie Cocktail hat es wirklich in sich. Schmecken tut er allerdings, wer also lange an einem Cocktail trinken möchte, sollte ihn einmal ausprobieren. Je nach Rezept können allerdings fast 500 Kalorien zusammen kommen, was den Zombie Cocktail zu einem der „schwersten“ Drinks macht.

Rezept für einen schaurig-schönen Zombie Cocktail

Zutaten:

Zombie Cocktail

    • 3 cl hochprozentiger Rum
    • 1 cl weißer Rum
    • 2 cl goldener Rum
    • 1 cl brauner Rum
    • 1 cl Kirsch-Brandy
    • 1 cl Apricot Brandy
    • 4 cl Ananassaft
    • 2 cl Orangensaft
    • 3 cl Lime Juice
    • 1 cl Papaya-Saft
    • 0,5 cl Mandelsirup
    • Eiswürfel
    • Limettenscheibe, Minzblatt

Zubereitung:

Die Zutaten außer dem hochprozentigen Rum mit Eis in einem Shaker gut durchschütteln. In ein Longdrinkglas füllen und den hochprozentigen Rum dazugeben, am besten mit einem Barlöffel über den Drink träufeln. Mit einer Limettenscheibe und Minzblatt dekorieren.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>